Wohn- und Werkgemeinschaft

Angebot

Zielgruppe / Anzahl und Art der verfügbaren Plätze
Haus Christofferus bietet 18 Wohn- und Beschäftigungsplätze für seelenpflege-bedürftige Menschen mit verschiedenen Behinderungsarten (Autismus, Epilepsie, Down Syndrom u.a.) und unterschiedlichem Behinderungsgrad. Während der Sommerferienzeit bietet Haus Christofferus 1-2 Ferienplätze für behinderte Menschen aus befreundeten Institutionen an. Das Haus ist seit dem Umbau im Jahr 2006 rollstuhlgängig.
Der Stellenplan umfasst insgesamt einundzwanzig Vollzeitstellen.

Aufnahmeverfahren
Voraussetzung für die Aufnahme ist die Zugehörigkeit zur Zielgruppe. Wir achten ausserdem auf eine angemessene Durchmischung der Behinderungsarten, der Behinderungsgrade und der Geschlechter. Wichtig ist weiter, dass wir in der Lage sind, die nötige Betreuung zu leisten.
Bei ausserkantonalen Interessenten muss eine Kostengutsprache vorliegen. Wenn immer möglich und sinnvoll, wird eine Schnupperzeit vereinbart. Wir achten auf das Wohlbefinden des Interessenten und der angestammten Bewohner/innen.

Das eigentliche Aufnahmeverfahren gestaltet sich wie folgt:

    • Interessent meldet sich (telefonisch oder schriftlich) bei der Heimleitung: Aufnahmekriterien werden abgeklärt
    • Einladung zum Erstgespräch / Besichtigung der Institution
    • Schnupperzeit wird vereinbart
    • Auswertungsgespräch
    • Eintritt mit Probezeit (3 Monate)
    • Entscheid für oder gegen die Aufnahme

Vertragsabschluss